Ich bin von hier!


 

Regionales auf IGA ausgezeichnet

Jüngst wurde eine Ausstellergemeinschaft des Dortmunder Blumengroßmarktes (BGM) auf der Internationalen Gartenbauausstellung (IGA) in Berlin mit der „Großen Goldmedaille“ der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft ausgezeichnet. Die „Große Goldmedaille“ gehört zu den wichtigsten Preisen, die im deutschen Gartenbau vergeben werden. Zugleich wurde die Pflanzenpräsentation mit einem Ehrenpreis des Landes Nordrhein-Westfalen gewürdigt. Alle Pflanzen dieser Präsentation stammten von regionalen Erzeugern des Blumengroßmarktes Dortmund.

Frische dank kurzer Vertriebswege

Der an die Ausstellergemeinschaft des BGM Dortmund vergebene Gartenbaupreis wurde für die „hervorragende Kulturleistung von Containerstauden“ vergeben, wie es in der Jury-Begründung der Bundesgartenbau-Gesellschaft heißt. Unterteilt war die Pflanzenpräsentation in die Hauptfarbbereiche Blau, Violett und Gelb, mit angrenzenden Bepflanzungen in Weiß ergab sich ein sehr kontraststarkes Bild. Als Basis des Erfolges nennt BGM Geschäftsführer Herbert Kettermann (auf unserem Foto) die „lange Tradition und Erfahrung“ der Erzeuger aus dem Raum Dortmund.

Herbert Kettermann hebt hervor, dass solche Auszeichnungen „den Blick der Verbraucher für regionale Produktqualität schärfen“. Dies trifft sicher auf die IGA ganz besonders zu, da unter den Besuchern ja neben den Berlinern auch viele Touristen zu finden sind. Ohne Zweifel sind Events wie die IGA beim boomenden Städtetourismus ein Zuschauermagnet.

Regionale Erzeugung von Pflanzen und Blumen bedeutet „besondere Frische dank kurzer Vertriebswege“, erläutert Herbert Kettermann das Zusammenspiel von Verbraucherinteressen und praktiziertem Umweltschutz. Dies spielte sicherlich auch eine Rolle bei der Vergabe des Ehrenpreises des NRW-Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz. In der Begründung wurde zudem von dem „großen Engagement mit einem breiten Sortiment von blühenden Topfpflanzen und Stauden“ gesprochen.

 
 
Top